Fiel: „Wir sehen uns in der Pflicht, den Dialog zwischen den Generationen voranzutreiben"

Am Montag, 6. August 2018, fand der inzwischen 6. Esslinger Generationen-Stammtisch der Jungen Union
und der Senioren Union im Landkreis Esslingen auf dem Zwiebelfest statt.
Die Vereinigungen der CDU freuten sich über zahlreiche Gäste, darunter viele Esslinger Landes-, Regional-,
und Kommunalpolitiker. „Wir als größte politische Jugendorganisation sehen uns in der Pflicht, den Dialog
zwischen unserer Generation und den Mandatsträger voranzutreiben. Nur mit dem Verständnis für unsere
Themen können diese dann eine vernünftige Politik im Sinn der Generationengerechtigkeit betreiben“, so
Maximilian Fiel, Chef der Jungen Union Kreis Esslingen. Das politische Sommertreffen stand deshalb auch
ganz unter dem Motto Generationengerechtigkeit.
Diskutiert wurde außerdem über die von zahlreichen CDU-Politikern geforderte allgemeine Dienstpflicht für
junge Frauen und Männer. „Ältere Menschen würden davon profitieren, wenn in Pflegeheimen oder
Sozialeinrichtungen wieder mehr junge Helfer zur Hand gehen“, so Georg Auffahrt, Kreisvorsitzender der
Senioren Union. Maximilian Fiel sei überzeugt davon, dass ein solches Dienstjahr der persönlichen
Entwicklung eines jeden Einzelnen guttun würde und es „sicher nicht schadet“, wenn junge Menschen
ihrem Land etwas zurückgeben.
„Es ist wirklich schön zu sehen, dass dieser Stammtisch inzwischen traditionell zum Terminkalender der
CDU gehört. Ich freue mich bereits auf die Folgeveranstaltung im nächsten Jahr“, so Tim Hauser,
Regionalrat und Esslinger CDU-Stadtverbandsvorsitzender, der den Generationen-Stammtisch vor sechs
Jahren ins Leben gerufen hatte.

« Maximilian Fiel als Vorsitzender der Jungen Union im Kreisverband Esslingen im Amt bestätigt Führungswechsel bei der CDU – Junge Union begrüßt die Entscheidung von Angela Merkel »